23. März 2010

Der Ring


Willkommen in meiner Küche (habe ja noch keine Werkstatt ;-).

Auf dem Plan steht heute ein Glasnugget in Ring.




Man nehme:


einen Strang Merinowolle und ein Glasnugget.







Von dem großen Strang trenne man einen kleinen, schmalen Strang ab und wickle ihn zweimal um drei Finger.





Der Strang wird nun mit den Fingern in warmes Seifenwasser getaucht.





Nun zu dem Nugget:
Zunächst werden nun einige kleine Stücke von der Wolle abgetrennt, die man zum Befestigen des Aufsatzes benötigt.



Das Nugget wird in einem kleinen, dünnen „Strängchen" der Länge nach eingewickelt ...



...anschließend noch einmal quer eingewickelt ...


... und in Wasser getaucht.

Wichtig wäre dabei zu erwähnen: Wenn das einzufilzende Objekt (Nugget oder Knopf oder ... eine Oberseite hat, sollte man sich während des Wickelns merken, wo oben ist!




Dann legt man das Nugget mit der Oberseite nach unten auf die Arbeitsfläche und legt anschließend den nassen Ring darauf.





Nun werden Aufsatz und Ring verbunden, in dem man durch den Ring die vorbereiteten Wollstückchen legt ...




... einmal quer und zweimal diagonal.




Die Wollstücke werden nun nach oben auf den Aufsatz gelegt und mit „Wasser angeklebt"






Nun wird diese Stelle unten auf dem Bild geschlossen ...




... indem auch hier Wollstücke schräg und quer angebracht werden und anschließend ...





... wieder mit Wasser vorsichtig „angestreichelt" werden.





Das Ganze sieht dann ziemlich matschig aus.




Und nun vorsichtig anfilzen ...




... und filzen ...




... und immer fester werden und kneten ...



... bis ein fester Ring mit Aufsatz entsteht.

Anschließend wird zunächst ein kleines Kreuz auf der Oberseite eingeschnitten und nur ganz behutsam immer weiter geöffnet, damit das Nugget nicht herausfallen kann.




Nun kann der Ring noch weiter „bearbeitet" werden (sticken, Perlen aufnähen, ...).

So, das ist alles!

Viel Spaß beim Nacharbeiten,

Petra

Kommentare:

  1. ...tausend Dank für die tolle Anleitung. Die Ringe sind wirklich sehr schön. Hoffentlich kann ich sie bald nachfilzen, ich bin auch schon in der Filzzauberschule im Rückstand.
    Bald sind Osterferien, dann wird es hoffentlich zeitlich etwas besser!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. hallo petra, da hast du aber eine sehr gut verständliche anleitung gegeben; dank dir dafür! sonnige grüße*franka(auch ganz schrecklich in verzug..)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für diese ausführliche und tolle Anleitung, werde mich demnächst auch mal an so einem Ring versuchen, aber erst muß auch ich den Rückstand bei der Filzzauberschule aufholen! :-) Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  4. hallo Petra,

    Ich habe noch nie so eine deutliche Anleitung zum Ring Filzen gesehen. Habe heute groessere Nuggets gefunden und werde das auch mal probieren. Bis bald in der Filzzauberschule!
    liebe Gruesse, Lucie

    AntwortenLöschen
  5. du bist ein Schatz :-)
    so habe ich es auch mit der Blüte gemacht aber mit einem Stein ...wird getestet :-)
    lg Elster

    AntwortenLöschen
  6. Auch von mir herzlichen Dank für deine tolle Anleitung mit klaren Fotos. Ich komme nur noch ins Staunen, was da alles entsteht. Dafür bin ich in der Filzschule beim Sticken stecken geblieben.
    Gerne schaue ich wieder bei dir herein.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Super! Danke für die Schritt für Schritt-Anleitung....reizt zum (fast sofortigen) Nacharbeiten.
    Liebe Zauberlehrlingsgrüße
    Gwen

    AntwortenLöschen
  8. habe es gleich mal getestet ging super gut :-)
    leider ist er etwas Groß für mich er wollte aber nicht mehr schrumpfen das nächste mal nehme ich einfach nur 2 Finger breit :-)Bilder kommen noch ...
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen
    danke für deine Zeilen :-)
    er ist ja geschrumpft aber dann war er soo hart da ging dann nichts mehr.....
    aber es ist nicht der letzte :-) und etwas dünner wäre auch besser...
    wie findest die neue Lektüre auf so Ideen muss Frau erst mal kommen oder
    Lg Elster

    AntwortenLöschen