9. Juni 2010

Rheingold

Zum ersten Mal für mich:


© Klaus Lefebvre


In der vollbesetzten Kölner Oper habe ich gestern zum ersten Mal Rheingold gesehen und gehört.
Es war sehr gewaltig, das erste Mal Wagner. Ich Kunstbanause wusste noch nicht mal, dass es keine Pause gibt!

Neugierig bin ich schon, habe aber keine Zeit mir den kompletten Ring anzuhören. Ich bewundere die musikalischen Zeitgenossen, die nun in dieser Woche noch drei Abende jeweils 5 Stunden und mehr mit Wagner und dem genialen Gürzenich Orchester verbringen!

Schöne Grüße

Petra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen