24. Oktober 2010

Kultur und Nähen

Das Wochenende fing für mich sehr schön bereits am Freitagabend an mit viel Kultur an: Ich war auf der Eröffnungsgala im neuen Kulturquartier in Köln, im neuen Rautenstrauch-Joest-Museum und dem neuen Schnütgen Museum. 


Foto Rheinisches Archivbild

 
Solche Ereignisse sind ja wirklich außergewöhnlich, mit viel Kommunal- und Kultur-Prominenz, mit lecker jet zo Süffele un zo Müffele ;-))

Ich hatte mir vormittags noch schnell ein neues Outfit genäht. 





Es heißt Lieblingshemd, ist wieder mal von hier und erfüllt damit alle meine Erwartungen. Ich habe es mir übrigens vorher schon mal genäht, einmal aus himbeerfarbenen Cord





und einmal - ganz klassisch für diesen Stil - aus grünem Leinen.





Am Samstagabend war ich bei der Premiere von SCHWESTERN in der Comedia/ Kinderkulturhaus


Foto Meyer Originals


Es ist ein sehr berührendes Stück für Kinder ab 8 Jahren über das Abschiednehmen und Trauern. Es handelt von der Mathilde, die ihre jüngere Schwester Zus verloren hat und sich schuldig an ihrem Tod fühlt. Nun erscheint Zus jede Nacht bei Mathilde ...

Einen guten Start in die neue Woche wünscht 

Pepina

Kommentare:

  1. ...und dann ganz nebenbei noch ein neues Outfit genäht...wie schaffst du das bloß? bei mir würde das ewig mit der Näherei dauern.

    LG
    Sue

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das täuscht, der Schnitt ist so einfach, da braucht man nur fünf Nähte zu schließen und schon ist man (fast) fertig. Die meiste Arbeit macht das Säumen.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hey, finde die Kleider echt schön

    Ich nähe auch für mein Leben gerne und habe einen Onlineshop entdeckt mit richtig schönen Stoffen. Die haben echt elegante Stoffe

    AntwortenLöschen